13.09.2023

✔ Geld sparen: Um Sparpotenziale aufzuzeigen, kann ein Haushaltsbuch geführt werden, in dem Kosten und Ausgaben pro Monat oder Jahr aufgelistet werden.

✔  Ansätze: Geld lässt sich am besten im Alltag sparen, zum Beispiel durch den bewussten Einkauf von Lebensmitteln oder das Überprüfen von Verträgen.

✔  Vermögensaufbau: Das gesparte Geld kann zum Vermögensaufbau angelegt werden, beispielsweise in Tagesgeld, Festgeld und ETFs.

Wieso ist es wichtig, Geld zu sparen?

Das Sparen von Geld kann ein wichtiger Aspekt für finanzielle Stabilität und die Verwirklichung persönlicher Ziele sein. Es ermöglicht, finanzielle Herausforderungen besser zu bewältigen und eine solide Grundlage für die Zukunft zu schaffen. Einige der wichtigsten Gründe, Geld zu sparen, sind zum Beispiel folgende:

  • Finanzielle Sicherheit: Geld sparen ermöglicht es, zum Beispiel einen Notgroschen aufzubauen. Damit können Sparer bei unerwarteten Ausgaben oder finanziellen Notlagen schneller reagieren. Bestehen keine Rücklagen, könnten unerwartete Ereignisse wie medizinische Notfälle oder Autoreparaturen zu Stress und Schulden führen. 
     
  • Langfristige Ziele: Geld zu sparen kann mit dem Sparziel, langfristige finanzielle Ziele zu erreichen, verbunden sein. Hierzu können unter anderem der Kauf eines Hauses, der Ruhestand oder die finanzielle Freiheit zählen, bei der Sparer über genügend finanzielle Ressourcen und Einkommen verfügen, um ihren Lebensunterhalt unabhängig verwirklichen zu können.
     
  • Unabhängigkeit: Über Ersparnisse zu verfügen, verleiht einem oft eine finanzielle Unabhängigkeit. Es besteht eine geringere Abhängigkeit von Kreditgebern und wichtige finanzielle Entscheidungen können frei getroffen werden. 
     
  • Geld vermehren: Über Spar- und Investmentprodukte wie Tagesgeld, Festgeld oder ETFs kann angespartes Geld im Laufe der Zeit Zinsen und Renditen generieren, die das Vermögen steigern. Bei WeltSparen erhalten Sie beispielsweise bis zu 3,75 % auf Ihre Geldeinlagen.
     
  • Der Inflation entgegenwirken: Die Inflation verringert die Kaufkraft des Geldes im Laufe der Zeit. Durch das Sparen und Investieren kann dem Wertverlust durch die Inflation entgegengewirkt werden. 
     
  • Besserer Überblick über die eigenen Finanzen: Durch das Sparen von Geld kann eine bewusste Gestaltung der eigenen Ausgaben geschaffen werden. Effizientes Haushalten kann dazu führen, dass es Sparern gelingt, jeden Monat Geld zur Seite zu legen. Um das Sparpotenzial zu ermitteln, können verschiedene Bereiche des Alltags überprüft werden. Die bewusste Auseinandersetzung mit Kosten und Sparzielen kann dadurch Potenziale für Einsparungen aufdecken und ein Bewusstsein für Ausgaben im Alltag schaffen.

Wie kann man am besten Geld sparen?

Um regelmäßig und nachhaltig Geld zu sparen, können Sparer verschiedene Strategien anwenden, die in den Alltag integriert werden können. Eine dieser Strategien ist die 50-30-20-Regel. Nach dieser Strategie werden 50,00 % des monatlichen Einkommens für Fixkosten, wie beispielsweise die Miete, ausgegeben. 30,00 % sind für Freizeitaktivitäten und Hobbys vorgesehen. Die verbleibenden 20,00 % sind zum eventuellen Schuldenabbau und zum Sparen vorgesehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie im Alltag Geld gespart werden kann, um die Sparrate von 20,00 % zu erreichen. Dazu können beispielsweise die folgenden Ansätze angewandt werden:

  • Haushaltsbuch führen: In einem Haushaltsbuch werden alle Einnahmen und Ausgaben eingetragen. Dies bietet einen Überblick über die wöchentlichen oder monatlichen Ausgaben und kann Sparpotenziale aufdecken. 
     
  • Budgetierung und Ausgabenkontrolle: Sparer können klare Budgetgrenzen für die einzelnen Ausgabenkategorien festlegen, um unkontrollierte Ausgaben zu vermeiden.
     
  • Angebote nutzen: Sparer können Angebote, Rabatte und Sonderaktionen beim Einkaufen im Supermarkt nutzen, um Ausgaben für Lebensmittel zu reduzieren. 
     
  • Strom sparen: Es kann sich lohnen, den Energieverbrauch der Haushaltsgeräte zu überwachen. Nicht genutzte elektronische Geräte können über Nacht abgeschaltet oder vom Strom getrennt werden. Die Beleuchtung kann auf energieeffiziente LEDs umgestellt werden.
     
  • Ausgaben reduzieren: Der tägliche Coffee to go oder der dritte Restaurantbesuch in einer Woche: Der Alltag bietet diverse Einsparpotenziale. Sparer können vor jedem Kauf die tatsächliche Notwendigkeit und Nützlichkeit der Anschaffung infrage stellen, wodurch Impulskäufe vermieden werden können.
     
  • Kosten bei Geldanlagen minimieren: Sparer können ihre Geldanlagen prüfen, ob Bankgebühren oder Transaktionskosten bei anderen Banken oder Anbietern geringer gehalten werden können.
     
  • Vorausschauend und langfristig investieren: Bei Anlagen am Kapitalmarkt sollte eine langfristige Perspektive eingenommen werden. Das Vermeiden von ständigem Kaufen und Verkaufen von Anlagen, um kurzfristige Gewinne zu erzielen, kann oft zu höheren Handelskosten und Steuern führen und so den Gewinn minimieren.
     
  • Gebraucht oder neu? Der Kauf gebrauchter Artikel, die Teilnahme an Tausch- und Verschenkbörsen oder das Ausleihen von Geräten im Baumarkt kann bares Geld sparen und schont gleichzeitig Ressourcen.
     
  • Benzinkosten sparen: Das Nutzen öffentlicher Verkehrsmittel, von Fahrgemeinschaften oder des Fahrrads kann dazu beitragen, Kraftstoff zu sparen oder sogar ganz auf das Auto verzichten zu können.
     
  • Unnötige Abos kündigen & Versicherungen prüfen: Das regelmäßige Überprüfen von Abonnements und Mitgliedschaften kann sinnvoll sein, um nicht genutzte Dienstleistungen zu kündigen und Kosten zu senken. Eine Überprüfung der Handy- und Versicherungsverträge kann sich lohnen, um nicht benötigte Leistungen zu erkennen. 
     
  • Anbieter wechseln: Der Tarifwechsel zu einem günstigeren Anbieter für Strom oder Gas kann sich ebenfalls lohnen. Dieser Wechsel zu einem anderen Anbieter kann zu großen Einsparungen über das Jahr hinweg führen.
     
  • Lebensmittelverschwendung vermeiden: Um Geld zu sparen und Lebensmittelabfälle zu reduzieren, können Mahlzeiten im Voraus geplant oder Reste wiederverwendet werden.
     
  • Mit Bargeld bezahlen: Das Zahlen mit Bargeld, das physisch im Portemonnaie weniger wird, kann ein bewussteres Ausgabeverhalten fördern und ein Gefühl für die finanzielle Situation schaffen.
     
  • Dinge verkaufen: Bücher, Elektronik, Kleidung: Dinge, die nicht mehr benötigt werden, können verkauft werden, um zusätzlich Geld zu verdienen.
     
  • Steuerplanung: Um von legalen Steuersparstrategien zu profitieren, können eine Steuerberatung in Anspruch genommen und Sparpotenziale aufgedeckt werden.

Im Alltag Geld zu sparen ist eine Kombination aus einem Überblick über die Ausgaben, dem Überdenken von Gewohnheiten und dem Nutzen von Möglichkeiten zur Kostensenkung. Die Summe dieser Maßnahmen kann im Laufe der Zeit attraktive Ersparnisse ergeben, die dazu beitragen, finanzielle Ziele zu erreichen.

Welche Möglichkeiten gibt es, gespartes Geld anzulegen?

Um das gesparte Geld für den Vermögensaufbau zu nutzen, kann das Geld zum Beispiel in Sparprodukte oder am Kapitalmarkt angelegt werden. Insbesondere bei langfristigen finanziellen Zielen kann es sich lohnen, das Geld so anzulegen, dass attraktive Zinsen und Renditen erzielt werden. Klassische Sparprodukte, wie das Girokonto oder das Sparbuch, bieten trotz Zinswende kaum Zinsen. Zusammen mit der Inflation entsteht so ein Wertverlust des Geldes. 

Es gibt verschiedene Alternativen, um gespartes Geld gewinnbringend anzulegen und der Inflation entgegenzuwirken. Welche Möglichkeit die beste für Sparer ist, hängt unter anderem vom gewünschten Anlagehorizont oder der individuellen Risikobereitschaft ab.

Tagesgeld und Festgeld

Tagesgeld und Festgeld gelten als risikoarme Möglichkeiten, gespartes Geld zu parken. Dabei können in der Regel höhere Zinsen als auf dem klassischen Girokonto erzielt werden. Gleichzeitig ist die Geldanlage durch die EU-weite Einlagensicherung bis zu 100.000 € pro Sparer und Bank abgesichert.

Auf einem Tagesgeldkonto wird Geld ohne Laufzeit zu einem variablen Zinssatz angelegt. Sparer können jederzeit Ein- oder Auszahlungen durchführen. Um monatlich Geld zu sparen, kann es sich lohnen, einen Tagesgeld-Sparplan einzurichten. Durch die Flexibilität und kurzfristige Verfügbarkeit der Einlage kann Tagesgeld beispielsweise dafür genutzt werden, um einen Notgroschen aufzubewahren. 

Festgeld ist im Vergleich weniger flexibel, dafür jedoch häufig höher verzinst als Tagesgeld. Ein Festgeldkonto bietet die Möglichkeit, einen festen Betrag zu einer bestimmten Laufzeit anzulegen. Der Zinssatz dafür ist über die gesamte Laufzeit gleich, was Festgeld zu einer planbaren Geldanlage macht. Es können Laufzeiten von wenigen Monaten bis zu mehreren Jahren gewählt werden. Da auf das Geld erst zum Ende der Laufzeit zugegriffen werden kann, sollte man sich für einen Anlagebetrag entscheiden, auf den für diesen Zeitraum verzichtet werden kann.

Bei ZINSPILOT erhalten Sie Angebote für Tages- und Festgelder mit attraktiven Zinsen aus dem europäischen Ausland. Nach der kostenlosen Kontoeröffnung kann mit nur wenigen Klicks das gewünschte Angebot ausgewählt und durch attraktive Zinsen dem Wertverlust durch die Inflation entgegengewirkt werden.
 

Kostenloses Konto eröffnen

Unsere Top-Tagesgelder und Festgelder

Betrag:  
     

* Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem dargestellten Zinsertrag um einen Schätzwert zu Ihrer Orientierung handelt. Der tatsächliche Zinsertrag ist abhängig von der Berechnungsmethode der Anlagebank, sowie ggf. nationalen Steuern des Anlagelandes. Die spezifischen Angaben hierzu finden sich in den Angebotsdetails des Produktes.

Anlage am Kapitalmarkt

Für langfristige Ziele kann eine Anlage in Exchange Traded Funds (ETFs) von Vorteil sein. ETFs sind Indexfonds, die an Börsen gehandelt werden und die Geldanlage breit diversifizieren, also das Risiko streuen. Sie bilden einen Index passiv nach und bieten somit eine kostengünstige Möglichkeit, in verschiedene Märkte zu investieren. Im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds kann das gesparte Geld angelegt werden, ohne dass die Rendite durch hohe Gebühren für das Fondsmanagement minimiert wird.

Bei unserem Partner WeltSparen erhalten Anleger die Möglichkeit, in ETF-Portfolios mit unterschiedlichen Risikoprofilen zu investieren. Durch global diversifizierte und kostengünstige Portfolios können Sie von attraktiven Renditechancen profitieren. Bei WeltSparen ist das Besparen eines ETF-Sparplans bereits ab 50 € pro Monat möglich.

Geldanlage in Tagesgeld

Bis zu 3,60 % Zinsen

Zinspilot Logo

Geldanlage in Festgeld

Bis zu 3,80 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Investments mit ETFs

Individuelle Portfolios entwickelt von Experten

raisin invest

Geldmarkt-Portfolio

3,8 % p. a. laufende Verzinsung (03.04.2024)

raisin invest

Risikohinweis: Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Im äußersten Fall kann es zu einem vollständigen Verlust des angelegten Betrages kommen. Alle ausführlichen Informationen können Sie unter Risikohinweise nachlesen.

Geld anlegen bei WeltSparen

Sie möchten von den Angeboten unseres Partners profitieren und Ihr Geld über WeltSparen in Tagesgeld, Festgeld, ETFs oder andere Produkte anlegen? Dann registrieren Sie sich direkt bei WeltSparen!

Jetzt investieren

Jetzt für den ZINSPILOT-Newsletter anmelden
und keinen Top-Zins mehr verpassen!