Tagesgelder im Vergleich bei Stiftung Warentest

✔  Tagesgeld: Die Zinsen auf einem Tagesgeldkonto orientieren sich am aktuellen Zinsniveau. Das bedeutet, der Zinssatz kann sich jederzeit ändern. Dafür steht Sparern ihr Tagesgeld jederzeit zur Verfügung.

✔  Sicherheit: Tagesgeld unterliegt in Deutschland und dem EU-Ausland der EU-weiten Einlagensicherung. Dadurch sind Beträge bis zu 100.000 € je Kunde und Bank abgesichert.

✔  Finanztest: Stiftung Warentest vergleicht im Finanztest regelmäßig Tagesgelder verschiedener Anbieter und Banken. Sparer können so die besten Angebote und Zinsen ganz einfach vergleichen.

 

 

Betrag:  
     

* Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem dargestellten Zinsertrag um einen Schätzwert zu Ihrer Orientierung handelt. Der tatsächliche Zinsertrag ist abhängig von der Berechnungsmethode der Anlagebank, sowie gegebenenfalls nationalen Steuern des Anlagelandes. Die spezifischen Angaben hierzu finden sich in den Angebotsdetails des Produktes.

Weitere Angebote beim Partner WeltSparen sichern

Geldanlage in Tagesgeld

Bis zu 3,50 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Geldanlage in Festgeld

Bis zu 3,80 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Investments mit ETFs

Individuelle Portfolios entwickelt von Experten

Raisin invest

Altersvorsorge mit ETFs

Steuervorteile und freie Fondsauswahl

Raisin pension

Geldanlage in Tagesgeld

Bis zu 3,50 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Geldanlage in Festgeld

Bis zu 3,80 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Investments mit ETFs

Individuelle Portfolios entwickelt von Experten

Raisin invest

Altersvorsorge mit ETFs

Steuervorteile und freie Fondsauswahl

Raisin pension

Wie werden Tagesgelder bei Finanztest bewertet?

Beim Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest werden Tagesgeldkonten von in- und ausländischen Kreditinstituten untersucht. Dabei sieht Finanztest Auslands- und Direktbanken klar vorne, denn diese schneiden aufgrund der niedrigeren Kosten meist am besten ab. Direktbanken kommen nämlich ohne ein kosten- und personalintensives Filialnetz aus. Bei Auslandsbanken ist ein entscheidender Faktor, dass sie sich auf dem attraktiven deutschen Markt etablieren möchten und daher gute Konditionen bieten. Angebote von regionalen Banken und Sparkassen bleiben unberücksichtigt. Außerdem werden lediglich Tagesgelder aus Ländern mit sehr guter Wirtschaftskraft in den Vergleich aufgenommen.

Die Aufnahmekriterien für den Tagesgeldvergleich der Stiftung Warentest im Überblick:

  • Einlagensicherung
    Tagesgeldkonten aus Ländern, die von den Ratingagenturen keine Höchstbewertung (AAA oder AA) erhalten haben, werden nicht in den Vergleich aufgenommen.
  • Gebühren
    Angebote, bei denen zusätzliche Kosten für die Kontoführung anfallen, werden im Vergleich nicht berücksichtigt.
  • Zusätzliche Bedingungen
    Wird das kostenlose Tagesgeld an Bedingungen, wie die Eröffnung eines Girokontos mit einem monatlichen Gehaltseingang, geknüpft, wird dieses nicht in die Bewertung aufgenommen.
  • Lockangebote und Angebote für Neukunden 
    Der angegebene Zins hat für den gesamten Anlagebetrag von mindestens 20.000 € zu gelten. Spezielle Lockangebote für Neukunden, die nur wenige Monate gültig sind, werden nicht berücksichtigt.
  • Zinseszins
    Im Vergleich werden lediglich Tagesgelder berücksichtigt, bei denen die Zinsen mindestens jährlich ausgezahlt oder dem Anlagekonto gutgeschrieben werden.
  • Steuern
    Beim Tagesgeldvergleich von Stiftung Warentest werden keine Angebote von Auslandsbanken aufgenommen, bei denen eine Quellensteuer fällig wird.

Ergebnisse im März: WeltSparen überzeugt mit zahlreichen Tagesgeldsiegern

Der aktuelle Vergleich von Finanztest (03/2024) zeigt, dass WeltSparen attraktive Angebote mit Top-Konditionen anbietet. Von 20 Testsiegern des Tagesgeldvergleichs von Stiftung Warentest stellt WeltSparen 13. Insbesondere die Tagesgelder von Banken aus skandinavischen Ländern sind derzeit beliebt. Profitieren auch Sie von attraktiven Tagesgeldzinsen und eröffnen Sie jetzt ein Tagesgeldkonto bei unseren Testsiegern.

Bei WeltSparen können Sie laut Stiftung Warentest (03/2024) von Testsiegern mit attraktiven Zinsen profitieren:

In die Bewertung des Tagesgeld-Vergleichs von Finanztest fließen unter anderem die Zinssätze und zahlreiche Sicherheitskriterien ein. So werden beispielsweise nur Banken aus EU-Staaten berücksichtigt, die für ihre Wirtschaftskraft eine Top-Bewertung der großen Ratingagenturen erhalten haben.

Sie möchten weitere Top-Angebote der Partnerbanken von WeltSparen entdecken?
 

Bei WeltSparen registrieren

Test zeigt: Tagesgeldkonten im EU-Ausland bieten höhere Zinsen

Die Tagesgeldzinsen steigen in Deutschland seit Juli 2022 kontinuierlich an. Allerdings gilt das auch für Zinsen im Ausland, wodurch sich für Sparer oftmals noch bessere Zinssätze ergeben. Der Grund für die höheren Zinsen im EU-Ausland sind mitunter andere wirtschaftliche Rahmenbedingungen, unterschiedliches Anlage- und Sparverhalten der Einwohner sowie eine differierende Bankensituation. 

ZINSPILOT ermöglicht einen einfachen Zugang zu höheren Tagesgeldzinsen in Europa. Zudem unterliegen Tagesgelder sowohl in Deutschland als auch im EU-Ausland der EU-weiten Einlagensicherung. Diese sichert Einlagen bis zu 100.000 € je Kunde und Bank ab. Auch bei Nicht-EU-Ländern gelten vergleichbare – oder auch höhere – Standards bei der Einlagensicherung. In Schweden sind beispielsweise 1.050.000 Skr (circa 94.547 €; Stand: 01.2024) je Anleger und Kreditinstitut gesetzlich abgesichert.

Der Tagesgeldvergleich von ZINSPILOT zeigt Ihnen attraktive Angebote aus Europa

Beim Tagesgeldvergleich von ZINSPILOT finden Sie auch Tagesgelder, die nicht beim Finanztest von Stiftung Warentest aufgeführt wurden. Der Grund ist unter anderem, dass wir bei ZINSPILOT Angebote platzieren, bei denen eine Quellensteuer abgeführt wird. Diese führt bei Finanztest zum Ausschluss aus dem Vergleich.

Andere Tagesgelder finden keinen Platz im Vergleich von Stiftung Warentest, da das Herkunftsland der Bank von den Ratingagenturen keine Höchstbewertung von AAA oder AA erhalten hat. Das sollte jedoch kein Ausschlusskriterium sein, denn auch Länder mit einer niedrigeren Bewertung können durchaus eine solide Wirtschaft vorweisen. Zudem sind Einlagen auch bei diesen Banken aufgrund der EU-weit harmonisierten Einlagensicherungabgesichert.

ZINSPILOT und unser Partner WeltSparen verzichten bewusst auf Lockangebote, bei denen garantierte Zinssätze für wenige Monate versprochen werden. Mit unseren Angeboten profitieren Sie stets von dauerhaft attraktiven Tagesgeldzinsen.

Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist ein flexibles Konto, auf dem Geld verzinst angelegt und jederzeit ein- und ausgezahlt werden kann. Allerdings unterscheidet es sich vom klassischen Girokonto, mit dem Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften ausgeführt werden können. Lediglich Überweisungen auf das Tagesgeldkonto oder eine Auszahlung vom Tagesgeldkonto auf das verknüpfte Referenzkonto sind möglich.

Der größte Vorteil eines Tagesgeldkontos gegenüber einem Girokonto ist die Verzinsung. Denn Tagesgelder werden deutlich höher verzinst und können sich somit als Geldanlage lohnen. Der Zinssatz ist variabel und passt sich stets dem aktuellen Zinsniveau an. Aktuell können Sie bei ZINSPILOT Tagesgeld mit bis zu 3,51 % Zinsen anlegen.

Sie sind auf der Suche nach einer fest verzinsten Geldanlage? Dann kann sich ein Festgeldkonto lohnen. Dort können Sparer ihr Geld für eine bestimmte Laufzeit von mehreren Monaten bis hin zu 10 Jahren fest anlegen. Der Zinssatz bleibt über die gesamte Laufzeit gleich. Neben Tagesgeldkonten zählen auch Festgeldkonten von ZINSPILOT und WeltSparen regelmäßig zu den Testsiegern von Finanztest.
 

Jetzt Festgeld anlegen

Geld anlegen bei WeltSparen

Sie möchten von den Angeboten unseres Partners profitieren und Ihr Geld über WeltSparen in Tagesgeld, Festgeld, ETFs oder andere Produkte anlegen? Dann registrieren Sie sich direkt bei WeltSparen!

Jetzt investieren

Sie haben noch nicht das
passende Produkt gefunden?
Bei WeltSparen erhalten Sie weitere attraktive
Tages- und Festgelder sowie renditeorientierte
ETF- und Altersvorsorgeprodukte.
Jetzt zu WeltSparen