✔ Tagesgeldkonto im Vergleich

✔ Mit nur einem Konto Tagesgeld bei verschiedenen Banken anlegen

Kostenfreie Kontoeröffnung und -führung

Unser Zinsvergleich für Tagesgeld

Betrag:  
     

* Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem dargestellten Zinsertrag um einen Schätzwert zu Ihrer Orientierung handelt. Der tatsächliche Zinsertrag ist abhängig von der Berechnungsmethode der Anlagebank, sowie gegebenenfalls nationalen Steuern des Anlagelandes. Die spezifischen Angaben hierzu finden sich in den Angebotsdetails des Produktes.

Weitere Angebote beim Partner WeltSparen sichern

Geldanlage in Tagesgeld

Bis zu 3,50 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Geldanlage in Festgeld

Bis zu 3,80 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Investments mit ETFs

Individuelle Portfolios entwickelt von Experten

Raisin invest

Altersvorsorge mit ETFs

Steuervorteile und freie Fondsauswahl

Raisin pension

Geldanlage in Tagesgeld

Bis zu 3,50 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Geldanlage in Festgeld

Bis zu 3,80 % Zinsen

Weltsparen by raisin

Investments mit ETFs

Individuelle Portfolios entwickelt von Experten

Raisin invest

Altersvorsorge mit ETFs

Steuervorteile und freie Fondsauswahl

Raisin pension

Was ist Tagesgeld?

Beim Tagesgeld handelt es sich um ein variabel verzinstes Konto, das ohne Kündigungsfrist bei einer Bank geführt wird. Auf einem Tagesgeldkonto zahlen Sparer eine beliebige Summe ein und erhalten von der Bank Zinsen auf den Anlagebetrag. Da keine bestimmte Laufzeit vorab festgelegt wird, können Anleger nach Bedarf kurzfristig über ihr Tagesgeld verfügen. Diese Flexibilität, verbunden mit einem geringen Risiko, macht das Tagesgeldkonto zu einer beliebten Geldanlage in Deutschland.

Tagesgeld unterscheidet sich von anderen Anlageformen: Anders als beim Girokonto ist ein Tagesgeldkonto nicht für den allgemeinen Zahlungsverkehr vorgesehen und kann somit nicht für Überweisungen oder Daueraufträge genutzt werden. Wenn Geld auf ein Tagesgeldkonto eingezahlt oder über das angelegte Geld verfügt werden soll, erfolgt dies ähnlich wie beim Sparbuch durch eine Überweisung auf das Referenzkonto.

Allerdings sind beim Tagesgeld keine Kündigungsfristen zu beachten. Auch im Vergleich mit Wertpapieren schneidet Tagesgeld positiv ab: Das Risiko ist deutlich geringer.

April-Update: Tagesgeldzinsen weiterhin auf attraktivem Niveau

Im September 2023 hat die Europäische Zentralbank (EZB) die bis dato letzte Erhöhung aller drei Leitzinssätze um 0,25 Prozentpunkte beschlossen. Dadurch liegt der für Sparer wichtigste Leitzinssatz (Hauptrefinanzierungszinssatz) der EZBseitdem bei 4,50 % (Stand: 04.2024). Dies war bereits die zehnte Zinserhöhung in Folge seit Beginn der Zinswende im Juli 2022, die eine lange Phase mit Nullzinsen beendete.

Ein Grund für die Erhöhungen war vor allem die hohe Inflation in der Eurozone. Mittlerweile konnten die Zinserhöhungen den gewünschten Effekt erzielen, denn die Inflationsrate ist bis auf 2,50 % zurückgegangen (Stand: 04.2024). Somit nähert sich die Inflation immer weiter dem Inflationsziel der EZB von 2,00 % an.

Für Sparer verbleiben die Tagesgeldzinsen analog zu den Leitzinsen voraussichtlich weiterhin auf einem hohen Niveau. Dabei kann sich ein Blick über die Landesgrenzen Deutschlands lohnen: Denn in unseren Nachbarländern liegen die Zinsen häufig auf einem höheren Niveau.

Bei WeltSparen können Sparer von diesen attraktiven Zinsen auf ihre täglich verfügbaren Einlagen profitieren. Wer Geld auf einem Tagesgeldkonto anlegen möchte, erhält derzeit bis zu 3,51 % Zinsen p. a. und kann damit dem Wertverlust durch Inflation entgegenwirken.

 

Jetzt bei WeltSparen registrieren

Vergleich: Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld?

Tagesgeld ist an keine feste Laufzeit gebunden. Daher können Anleger zu jeder Zeit in voller Höhe auf die Einlagen zugreifen. Im Vergleich zu Tagesgeld legen Sparer beim Festgeld einen Betrag über eine vorher festgelegte Laufzeit zu einem bestimmten Zins bei der Bank an.

Während der Anlagedauer kann nicht auf das Festgeld zugegriffen werden. In Ausnahmefällen ist dies bei manchen Banken möglich – das bedeutet jedoch im Regelfall, dass keine Zinsen gezahlt werden. Im Unterschied zum Festgeld kann der Zinssatz beim Tagesgeld von den Banken täglich neu festgelegt werden.

Wann ist ein Tagesgeldkonto sinnvoll?

Ein Tagesgeldkonto kann sich für Sparer eignen, die täglich auf ihr angelegtes Kapital zugreifen möchten und für die Sicherheit eine große Rolle spielt. Zudem kann sich Tagesgeld für Sparer lohnen, die ihr Geld weder auf unverzinsten Girokonten noch auf Sparkonten parken möchten. Denn Tagesgeldzinsen sind, gerade bei Banken aus dem europäischen Ausland, meist deutlich höher als hierzulande.

Wie hoch sind die Zinsen beim Tagesgeld?

Die Zinsen für Tagesgeld waren in den letzten Jahren, insbesondere bei deutschen Banken, sehr niedrig. Die Europäische Zentralbank leitete jedoch durch die Leitzinserhöhung im Juli 2022 die Zinswende ein. Seitdem steigen die Tagesgeldzinsen wieder. Das klassische Girokonto oder das Sparbuch bleiben weiterhin weitestgehend unverzinst. Stellt man die Konditionen der einzelnen Banken europaweit gegenüber, fallen im Vergleich deutliche Unterschiede bei der Höhe der Tagesgeldzinsen auf.

Ein Vergleich von Tagesgeld auf Zinsplattformen wie unser Partner WeltSparen bietet Anlegern, die auf der Suche nach dem besten Zinssatz sind, einen guten Überblick über die aktuellen Tagesgeldzinsen von europäischen Banken. Bei WeltSparen profitieren Sie von Zinsen bei Tagesgeld mit bis zu 3,51 %.

Können sich die Zinsen beim Tagesgeld ändern?

Ja, die Zinsen für Tagesgeld sind flexibel und können sich daher jederzeit ändern. Ursache hierfür ist, dass sich Banken bei der Verzinsung am Kapitalmarktzinsniveau und am Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) orientieren. Passt die EZB den Zinssatz nach oben oder unten an, ändern die Finanzinstitute in der Regel kurzfristig den Zins beim Tagesgeld.

Auszeichnungen

Tagesgeldvergleich.net „Beste Zinsen Tagesgeld“
Unser Tagesgeld überzeugt: ZINSPILOT erhält die Auszeichnung „Beste Zinsen Tagesgeld" von Tagesgeldvergleich.net im Zinsbroker-Test 2021.

„Deutschlands beste Finanzdienstleister 2022"
Ausgezeichnet vom: Handelsblatt im Juli 2022

„Digital-Champions in der Kundenbegeisterung"
Ausgezeichnet von: Die Welt im Mai 2022

„Bester Vermittler EU Tagesgeld"
Ausgezeichnet vom: FMH/n-tv/DISQ im Juni 2022

Worauf ist beim Vergleich von Tagesgeld zu achten?

Kosten

In der Regel sind Tagesgeldkonten kostenlos. Das heißt: Es fallen weder Kosten für die Kontoführung noch für die Transaktionen an. Beim Vergleich ist es dennoch wichtig, auf mögliche Gebühren zu achten. 

Lockangebote

In manchen Fällen bieten Anbieter bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos einen Bonus für Neukunden an. Häufig handelt es sich dabei um einen garantierten Zinssatz für ein paar Monate. Oftmals korrigieren diese Anbieter die Zinsen danach nach unten – und zwar vorwiegend unter das Zinsniveau anderer Anbieter.

Zinsbuchung

Achten Sie bei Tagesgeld darauf, wie häufig die Zinsen ausgezahlt werden. Die gängigen Auszahlungsrhythmen sind jährlich, halbjährlich, vierteljährlich oder monatlich. Je häufiger Anbieter die Tagesgeldzinsen ausbezahlen, desto mehr können Sparer vom Zinseszins profitieren.

Einlagensicherung
In unserem Tagesgeldvergleich finden Sie neben den aktuell besten Zinsen auf ZINSPILOT auch die Höhe der jeweiligen Einlagensicherung des Landes. Bei europäischen Banken gilt eine gesetzliche Mindesteinlagensicherung von 100.000 € pro Bank und Kunde.

Wie sicher ist Tagesgeld?

In allen EU-Ländern sind Anlagesummen inklusive aufgelaufener Zinsen bis zu 100.000 € pro Kunde und Bank durch die gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Sollte eine Bank nicht in der Lage sein, eine Anlage zurückzuzahlen, springt der Einlagensicherungsfonds des jeweiligen Landes ein.

Neben der gesetzlichen Einlagensicherung gibt es in einigen Ländern zusätzliche freiwillige Absicherungssysteme. Das größte davon ist in Deutschland der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Dieser wird von über 130 Privatbanken finanziert.

Im Vergleich zu anderen Geldanlagen sind beim Tagesgeld zudem keine Kursverluste möglich, wie es beispielsweise bei Wertpapieren der Fall ist. Auch versteckte Kosten sind für Anleger bei den Produkten im Tagesgeldvergleich von ZINSPILOT ausgeschlossen.

So funktioniert die Einlagensicherung

Zinsen auf Tagesgeldkonten versteuern

Zinsen auf Tagesgeld zählen zu den Einkünften aus Kapitalvermögen und unterliegen deshalb einer Abgeltungssteuer in Höhe von 25,00 %. Zusätzlich wird der Solidaritätszuschlag von 5,50 % und gegebenenfalls die Kirchensteuer fällig.

Wenn Sparer bei der jeweiligen Bank einen Freistellungsauftrag eingerichtet haben, fallen auf Zinsen in Höhe des Freibetrags keine Steuern an. Der Freibetrag liegt bei 1.000 € für Alleinstehende und 2.000 € für zusammen Veranlagte (Stand: 2024).

Tagesgeldkonto kündigen? – Was tun, wenn Tagesgeld ausgezahlt werden soll

Auf ZINSPILOT können Sparer bei einem Tagesgeldkonto zwischen einer Teil- oder Gesamtauszahlung frei entscheiden. Sie können diese jederzeit im Anlage-Cockpit anweisen. Nachdem Sie das Tagesgeldkonto gekündigt haben, werden Ihre Einlagen samt Zinsen zum nächstmöglichen Geschäftstag auf das hinterlegte Referenzkonto überwiesen.

Die Vorteile eines Tagesgeldkontos zusammengefasst

  • Flexibilität: Der größte Vorteil bei einem Tagesgeldkonto ist die damit verbundene Flexibilität. Sie können kurzfristig und in vollem Umfang über den Anlagebetrag verfügen, die Bank wechseln, Ihre Einlagen auf ein Referenzkonto transferieren oder Geld einzahlen.
  • Einfachheit: Tagesgeld zählt zu den einfachen Geldanlagen. Der Vergleich verschiedener Tagesgeldangebote ist schnell gemacht und ein Tagesgeldkonto in wenigen Schritten eröffnet.
  • Sicherheit: Durch die EU-weit harmonisierte Einlagensicherung ist Tagesgeld bis zu einer Höhe von 100.000 € pro Kunde und Bank abgesichert.
  • Kostenlos: Auf Tagesgeldkonten fallen in der Regel keine Gebühren an. Bei ZINSPILOT sind die Kontoeröffnung und -führung sowie jegliche Ein- und Auszahlungen gebührenfrei.

Tagesgeld anlegen: Wie eröffnet man ein Tagesgeldkonto bei unserem Partner WeltSparen?

Anleger können Tagesgeld in Europa einfach und komfortabel anlegen. Dafür registrieren sich Interessenten bei unserem Partner WeltSparen.

WeltSpar-Konto
Über das Konto werden die Einzahlungen an die europäischen Anlagebanken transferiert. Neben der Bereitstellung des Tagesgeldvergleichs wickelt WeltSparen alle Formalitäten mit den europäischen Banken für Sie ab.

Onlinebanking
Im Onlinebanking von WeltSparen finden Kunden alle Neuigkeiten und Bescheinigungen rund um ihre Anlagen. Außerdem können Sie hier Anlagewechsel, Prolongationen und Auszahlungen einfach anweisen. WeltSparen ermöglicht Sparern damit eine komfortable Abwicklung von Geldanlagen im EU-Ausland. Anleger behalten jederzeit den vollen Überblick über die Kontobewegungen des Tagesgeldes. So können Sie sich ganz auf die Suche nach den besten Angeboten in unserem Tagesgeldvergleich konzentrieren.

Registrieren
Nach erfolgreicher Registrierung eröffnen Sie über das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren per Videochat beziehungsweise Identifizierung in einer Postfiliale Ihr persönliches WeltSpar-Konto.  

Anlagebank auswählen
Bei WeltSparen haben Sie die Auswahl zwischen Tagesgeldangeboten vieler verschiedener europäischer Banken.

Tagesgeld anlegen
Um eine Anlage zu tätigen, loggen Sie sich in Ihrem WeltSpar-Konto ein und wählen Ihr gewünschtes Angebot im Onlinebanking aus. Zum Finden der besten Angebote nutzen Sie einfach den Tagesgeldrechner.

Hinweis: Die Inhalte auf dieser Seite dienen der allgemeinen Information und stellen keine steuerliche Beratung dar. Für detaillierte Informationen oder zur individuellen Klärung steuerrechtlicher Fragen empfehlen wir die Hinzuziehung eines Steuerberaters oder einer anderen gemäß §2 StBerG befähigten Person.

Sie haben noch nicht das
passende Produkt gefunden?
Bei WeltSparen erhalten Sie weitere attraktive
Tages- und Festgelder sowie renditeorientierte
ETF- und Altersvorsorgeprodukte.
Jetzt zu WeltSparen