PayRay

  • Mindestanlage: 5.000 €
  • Maximalanlage: 95.000 €
  • EU-Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Land: Litauen
Top Angebote der PayRay
3,05 % 3 Monate Jetzt anlegen
3,50 % 6 Monate Jetzt anlegen
3,50 % 9 Monate Jetzt anlegen
3,45 % 12 Monate Jetzt anlegen
2,50 % 24 Monate Jetzt anlegen

Die im Jahr 2018 gegründete PayRay ist auf dem internationalen Markt tätig. Die Bank erhielt 2019, gemäß einer Vorlage der litauischen Bank PayRay, von der Europäischen Zentralbank die Banklizenz. Heute bietet PayRay vorrangig Finanzierungsdienstleitungen für Geschäftskunden an, deren Hauptniederlassung sich in Litauen befindet. Die Gesellschaft hat eine Filiale in Lettland und plant den Ausbau in weiteren Ländern.

Die PayRay Bank hat ein Team von Finanzprofis mit höchster Qualifikation zusammengebracht und verfügt über einen Beraterstab aus erfahrenen internationalen Fachleuten. Die Bank konzentriert sich auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit Leistungen der PayRay ihre Umsätze stabilisieren und die Geschäftsergebnisse verbessern können. Das Angebot der PayRay zeichnet sich durch Flexibilität, schnelle Entscheidungen und Vertiefung in die Bedürfnisse und Spezifik des Kunden aus. Zu den Leistungen zählt die Finanzierung von Rechnungen und Firmenkredite.

Die Ratingagentur bewertet Litauen mit dem Länderrating A+ (Standard & Poor’s; Stand: 03.2023).

So funktioniert WeltSparen

Bei WeltSparen registrieren

Anlageprodukte auswählen

Geld überweisen

Mit einer einmaligen Registrierung bei unserem Partner WeltSparen erhalten Sie Zugriff auf weitere marktführende Tagesgeld- und Festgeldangebote vieler europäischer Banken sowie zu kostengünstigen ETF-Portfolios. Über Ihren WeltSparen-Zugang können Sie bequem das gewünschte Spar- und Investmentprodukt auswählen und online verwalten.

Einlagensicherung

Einlagen bei der PayRay unterliegen uneingeschränkt den EU-Richtlinien. Hierbei greift die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem Gegenwert von 100.000 € pro Kunde und Bank. 

Länderinformationen Litauen

Litauen ist der südlichste und der größte Staat des Baltikums. Seit 1990 gilt er als unabhängige semipräsidentielle Demokratie, welche sich politisch und wirtschaftlich stark an Europa orientierte. Im Zuge der EU-Erweiterung 2004 wurde Litauen Mitglied der Europäischen Union, der NATO sowie seit 2015 das 19. Mitglied der Eurozone.

Litauens Wirtschaftswachstum gilt als stabil, die globale Wettbewerbsfähigkeit als solide und die Staatsverschuldung im europäischen Vergleich als sehr niedrig. Zu den wichtigsten Exportartikeln Litauens zählen Maschinen, Elektroartikel, Textilien und Lebensmittel.

Steuerinformationen

Die Anlagebank führt weder die Kapitalertragsteuer noch den Solidaritätszuschlag automatisch ab. Aus diesem Grund sind alle Zinserträge in der Steuererklärung aufzuführen. In Litauen wird auf alle Zinszahlungen eine sogenannte Quellensteuer einbehalten. Bei rechtzeitiger Vorlage bestimmter Formulare, kann die Quellensteuer reduziert werden. 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Besteuerung von Zinseinkünften aus Litauen.

Alle Angebote auf einen Blick

Aktuelle Angebotsübersicht