Erweiterte Buchungsanzeige im ZINSPILOT Anlage-Cockpit

Seit dem 01.01.2018 werden die auf Zinserträge anfallenden deutschen Steuern (Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer) direkt durch die ZINSPILOT-Partnerbank (also Max Heinr. Sutor Bank oHG oder Fintech Group Bank für flatex Kunden) abgezogen und Zinserträge auf Ihr hinterlegtes Referenz- bzw. Auszahlungskonto ausgezahlt. Dies gilt auch bei vollständiger oder teilweiser Wiederanlage (Prolongation) von Festgeldern.

Anleger in einem Flexgeld24 erhalten Zinsen entsprechend ab sofort zweimal monatlich auf das hinterlegte Referenz- bzw. Auszahlungskonto gebucht. Ist keine gleichzeitige Auszahlung eines Anlagebetrages beantragt worden, wird im Anlage-Cockpit nur eine entsprechende Zinsgutschrift und eine Zinsauszahlungsbuchung angezeigt. Die Zinsberechnung und Zinszahlung für Flexgeld24-Produkte erfolgt jeweils zum 1. und 15. eines Monats. Ist der 1. oder 15. Tag eines Monats kein Bankarbeitstag, erfolgen Zinsberechnung und Zinszahlung am darauffolgenden Bankarbeitstag.

Mit jeder Zinsauszahlung erhalten Kunden mit einem ZINSPILOT Konto bei der Sutor Bank komfortabel angezeigt, ob und in welcher Höhe Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer durch die ZINSPILOT-Partnerbank einbehalten wurden. Diese Information wird im Verwendungszweck der Zinsauszahlung übermittelt und steht somit direkt im Kontoauszug Ihrer Referenzbank.

Die aktuell hinterlegte Referenzbankverbindung von Kunden mit einem ZINSPILOT Konto bei der Sutor Bank wird Ihnen in Ihrem Anlage-Cockpit unter „Meine Bankdaten“ angezeigt. Bitte prüfen Sie, ob diese noch aktuell ist. Sofern eine Änderung notwendig ist, können Sie das Dokument zur Änderung Ihrer Referenzbankverbindung im ZINSPILOT Anlage-Cockpit unter dem Menüpunkt „Archiv & Dokumente“ herunterladen. Kunden mit einen ZINSPILOT Konto über flatex erhalten die Auszahlung immer auf das flatex Cashkonto. 

 

Hinweis: 

ZINSPILOT-Anleger haben seit Januar 2018 die Möglichkeit Freistellungsaufträge und NV-Bescheinigungen einzureichen. Weitere Informationen dazu finden Sie in diesem Artikel.

Damit Sie die die einzelnen Buchungen besser nachvollziehen können, haben wir die Umsatzanzeige für Sie im ZINSPILOT Anlage-Cockpit entsprechend erweitert. Ab sofort werden Auszahlungen von Anlagebeträgen und Zinsen getrennt voneinander dargestellt. Ein Buchungseintrag stellt den Auszahlungsbetrag des ursprünglichen Anlagebetrags dar. Ein weiterer Buchungseintrag bezieht sich auf die Auszahlung der Zinsen. 

 

In Ihrem Anlage-Cockpit werden diese Buchungen am Beispiel einer fälligen Festgeldanlage in folgender Weise angezeigt:

  • In der Umsatzanzeige erscheint zunächst die Einzahlung für die Anlage in das Festgeldprodukt. Zu erkennen ist diese Buchung in der Spalte „Umsatz“ mit dem Verwendungszweck „Einzahlung“.
  • Darunter wird die Buchung der Auszahlung des ursprünglichen Anlagebetrages mit negativem Vorzeichen angezeigt. Zu erkennen ist diese Buchung in der Spalte „Umsatz“ mit dem Verwendungszweck „Auszahlung (Anlage)“.
  • In der nachstehenden Zeile wird die Zinsbuchung der Anlagebank für die auf die Anlage entfallenden Zinsen angezeigt. Zu erkennen ist diese Buchung in der Spalte „Umsatz“ mit dem Verwendungszweck „Zinsbuchung“.
  • In der Umsatzanzeige erscheint darunter die Zinsauszahlung (ggf. nach Abzug einer nationalen Quellensteuer) jedoch vor Abzug von Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Zu erkennen ist diese Buchung in der Spalte „Umsatz“ mit dem Verwendungszweck „Auszahlung (Zins) ohne deutschen Steuerabzug“.

Bitte beachten Sie, dass von dem im ZINSPILOT Anlage-Cockpit angegebenen Zinsauszahlungsbetrag durch die ZINSPILOT-Partnerbank noch Steuerabzüge vorgenommen werden (Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer), sofern der ZINSPILOT-Partnerbank keine NV-Bescheinigung oder kein Freistellungsauftrag vorliegt oder ein Freistellungsauftrag ausgeschöpft ist.

Die Zinsauszahlung wird auf Ihr Referenz- bzw. Auszahlungskonto, ggf. vermindert um die Summe von Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer, überwiesen. Der Gesamtbetrag der durch die ZINSPILOT-Partnerbank vorgenommenen Steuerabzüge wird bei Sutor Bank Kunden im Verwendungszweck der entsprechenden Buchung auf dem Kontoauszug angezeigt. 

Zusätzliche Informationen zur Zinszahlung und dem Einreichen einer NV-Bescheinigung oder eines Freistellungsauftrages finden Sie auf der ZINSPILOT-Website im Steuerinformationsbereich.

Weitere Informationen

Gehen Sie wie folgt vor, um sich Ihre laufenden Anlagen und die jeweiligen Buchungen anzeigen zu lassen:

  • Melden Sie sich mit Ihrem Nutzernamen und Passwort in Ihrem ZINSPILOT Anlage-Cockpit an
  • Wählen Sie im Anlage-Cockpit den Menüpunkt „Meine Anlagen“ und klicken Sie bei der Anlage, deren Buchungen Sie einsehen wollen, auf die Schaltfläche „Umsätze/Verwalten“
  • Zur Übersicht Ihrer beendeten Anlagen und der jeweiligen Buchungsanzeige wählen Sie im Anlage-Cockpit den Menüpunkt „Archiv & Dokumente“

 

Artikel teilen: