Information zum Eigentümerwechsel der HSH Nordbank AG

Die HSH Nordbank bekommt einen neuen Namen: Mit dem Eigentümerwechsel vom 28. November 2018 ist die Umbenennung der HSH Nordbank AG verbunden. Zukünftig wird die Bank „Hamburg Commercial Bank AG“ heißen. Die voneinander unabhängigen neuen Anteilseigner der Geschäftsbank sind Cerberus Capital Management, J. C. Flowers & Co., GoldenTree Asset Management L.P., Centaurus Capital LP beziehungsweise von diesen initiierte Fonds und die BAWAG P.S.K..

Für ZINSPILOT-Kunden ändert sich nichts durch den Namenswechsel der Bank. Für Anlagen bei der HSH Nordbank AG bzw. der Hamburg Commercial Bank AG bleibt die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Einleger auch weiterhin bestehen. Dies erfolgt bis zum 31.12.2021 durch das als Einlagensicherungssystem anerkannte institutsbezogene Sicherungssystem der Sparkassen-Finanzgruppe (SFG) und danach durch die zum Bundesverband deutscher Bank (BdB) gehörende Entschädigungseinrichtung deutscher Banken.  Zusätzlich ist zum 01.01.2022 ein nahtloser Übergang vom institutsbezogenen Sicherungssystem der SFG in den freiwilligen Einlagensicherungsfonds des BdB vorgesehen.

Alle Angebote der Hamburg Commercial Bank

ZINSPILOT Newsletter

Abonnieren Sie unseren ZINSPILOT Newsletter – und verpassen Sie keine Top-Zinsen!

TÜV Siegel „Kundenzufriedenheit" mit Note 1,9

Geprüft und zertifiziert durch den TÜV: ZINSPILOT wurde vom TÜV Saarland mit dem Siegel „Kundenzufriedenheit" mit der Note 1,9 ausgezeichnet.