Videoident

Videoident ist ein noch recht neues Verfahren der Legitimation bei der Eröffnung eines Bankkontos. Diese Methode  wurde durch eine Änderung des Geldwäschegesetzes im Jahr 2014 ermöglicht. Es ist neben der bereits bekannten Identifitierung in eine Postfiliale eine weitere Möglichkeit, sich gegenüber einer Bank bei der Eröffnung eines Kontos zu legitimieren. Dies ist aufgrund des oben genannten Gesetzes Vorschrift: Vor der Kontoeröffnung muss die Identität des Kunden durch die Bank anhand persönlicher Ausweisdokumente zweifelsfrei verifiziert werden.

Schnelle Online-Kontoeröffnung mit Videoidentt per Videochat

Videoident als Legitimationsverfahren bei der Kontoeröffnung bietet Kunden einen deutlichen Vorteile - sie können den Vorgang bequem von zu Hause aus durchführen. Alles, was Sie benötigen, ist ein Computer, ein Tablet oder ein Smartphone mit Internetverbindung und Webcam, sowie ein gültiges Ausweisdokument, das holografische Sicherheitsmerkmale und ein Lichtbild enthält. Über das Videoident-Verfahren per VIdeo-Chat der Deutschen Post, werden Kunden direkt mit einem geschulten Servicemitarbeiter verbunden. Dieser führt den Kunden über die Webcam durch das Videoident-Verfahren. 

Einfacher und kostenloser Ablauf

Videoident ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten. Zunächst wird der Personalausweis vor die Webcam gehalten, damit die darauf angegebenen Daten von dem Servicemitarbeiter der Deutschen Post aufgenommen werden können. Nach erfolgreicher Prüfung wird durch Eingabe einer SMS-TAN die Identifikationsprüfung bestätigt und abgeschlossen. Dabei entspricht das Videoident-Verfahren allen Sicherheitsvorschriften - die persönlichen Daten des Kunden werden während des gesamten Vorgangs optimal geschützt. Das Verfahren steht Kunden täglich von 8:00 bis 22.00 Uhr  zur Verfügung.

 

Weitere Informationen über das Videoident-Verfahren erhalten Sie in unserem Artikel: Mit Video-Ident jetzt noch bequemer Geld anlegen