DBRS Rating

DBRS Rating -
Allgemeine Informationen

Die kanadische Ratingagentur ist zwar die größte ihres Landes, zählt darüber hinaus aber nicht zu den größeren Ratingagenturen. Dennoch finden sich einige DBRS Ratings auch zu größeren Banken. Das 1976 von Walter Schröder gegründete Unternehmen hat sich vor allem auf dem kanadischen Markt einen Namen gemacht. Die Agentur, die mit der Bewertung kurzlaufender Geldmarktpapiere begann, schaffte es sich in Kanada so zu etablieren, dass die großen Ratingagenturen aus den USA hier nicht Fuß fassen konnten. DBRS war darum bemüht auch international zu expandieren, scheiterte mit seinem Vorhaben aber vor allem wegen der Finanzkrise 2008, die ein Vordringen auf dem europäischen Markt unterband. Allerdings besitzt DBRS inzwischen auch Niederlassungen in New York und Chicago.

DBRS Rating - So wird gewertet

 

Long-Term Kennzeichnung Erklärung DBRS Rating

Investment
Grade:

Anlagen mit folgenden Ratings besitzen eine mittlere bis hohe Bonität.

AAA


-
Der Schuldner besitzt die höchstmögliche Bonität.
Ein Ausfallrisiko ist unwahrscheinlich.

AA high

- Eine Anlage mit diesem Rating gilt als sicher. Das Ausfallrisiko ist minimal und nur langfristig könnte eine Anlage schwer einzuschätzen sein.

AA

- Eine Anlage mit diesem Rating gilt als sicher. Das Ausfallrisiko ist minimal und nur langfristig könnte eine Anlage schwer einzuschätzen sein.

AA low

- Eine Anlage mit diesem Rating gilt als sicher. Das Ausfallrisiko ist minimal und nur langfristig könnte eine Anlage schwer einzuschätzen sein.

A high

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Allerdings nur dann, wenn keine schwerwiegenden Ereignisse die Gesamtwirtschaft oder die Branche negativ beeinflussen.

A

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Allerdings nur dann, wenn keine schwerwiegenden Ereignisse die Gesamtwirtschaft oder die Branche negativ beeinflussen.

A low

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Allerdings nur dann, wenn keine schwerwiegenden Ereignisse die Gesamtwirtschaft oder die Branche negativ beeinflussen.

BBB high

- Eine Anlage mit diesem Rating ist eher durchschnittlich gut und nicht sonderlich sicher. Schon kleinere Verschlechterungen der Wirtschaft können zu Problemen bei der Anlage führen.

BBB

- Eine Anlage mit diesem Rating ist eher durchschnittlich gut und nicht sonderlich sicher. Schon kleinere Verschlechterungen der Wirtschaft können zu Problemen bei der Anlage führen.

BBB low

- Eine Anlage mit diesem Rating ist eher durchschnittlich gut und nicht sonderlich sicher. Schon kleinere Verschlechterungen der Wirtschaft können zu Problemen bei der Anlage führen.


Non-Investment
Grade:

Anlagen mit folgenden Ratings besitzen eine geringe Bonität.

BB high


-
Diese Anlagen sind spekulativ. Probleme der Wirtschaft würden höchstwahrscheinlich zu Ausfällen führen.

BB

- Diese Anlagen sind spekulativ. Probleme der Wirtschaft würden höchstwahrscheinlich zu Ausfällen führen.

BB low

- Diese Anlagen sind spekulativ.
Probleme der Wirtschaft können leicht zu Ausfällen führen.

B high

- Ein Rating dieser Art bedeutet, dass die Anlage hochspekulativ ist. Bei auftretenden Problemen sind Ausfälle bei der Anlage sehr wahrscheinlich.

B

- Ein Rating dieser Art bedeutet, dass die Anlage hochspekulativ ist. Bei auftretenden Problemen sind Ausfälle bei der Anlage sehr wahrscheinlich.

B low

- Ein Rating dieser Art bedeutet, dass die Anlage hochspekulativ ist. Bei auftretenden Problemen sind Ausfälle bei der Anlage sehr wahrscheinlich.

CCC

- Wird die Anlage so gewertet, dann sind Ausfälle zu erwarten. Lediglich günstige Entwicklungen der Anlage können Ausfälle verhindern.

CC

- Wird die Anlage so gewertet, dann sind Ausfälle zu erwarten. Lediglich günstige Entwicklungen der Anlage können Ausfälle verhindern.

C

- Bei einer solchen Anlage besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Ausfalles. Es kann auch sein, dass bereits ein Insolvenzverfahren läuft. Der Emittent ist aber noch nicht in Zahlungsverzug.

D

- Dieses Rating ist gleichbedeutend mit einem Zahlungsausfall.

 

 

Short-Term Kennzeichnung Erklärung DBRS Rating

Investment
Grade:

Anlagen mit folgenden Ratings besitzen eine mittlere bis hohe Bonität.

R-1 (high)


-
Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher.
Ein Ausfallrisiko ist praktisch nicht vorhanden.

R-1 (middle)

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Das Ausfallrisiko ist minimal. Lediglich auf lange Sicht ist die Anlage schwer einzuschätzen.

R-1 (low)

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Lediglich Beeinträchtigungen der Wirtschaft könnten für Unsicherheit sorgen.

R-2 (high)

- Anlagen mit diesem Rating gelten als sicher. Lediglich Beeinträchtigungen der Wirtschaft könnten für Unsicherheit sorgen.

R-2 (middle)

- Dieses Rating besagt, dass die Anlage nur durchschnittlich gut ist. Probleme können bei Verschlechterungen in der Gesamtwirtschaft auftreten.

R-2 (low)

- Dieses Rating besagt, dass die Anlage nur durchschnittlich gut ist. Probleme können bei Verschlechterungen in der Gesamtwirtschaft auftreten.

R-3

- Dieses Rating besagt, dass die Anlage nur durchschnittlich gut ist. Probleme können bei Verschlechterungen in der Gesamtwirtschaft auftreten.


Non-Investment
Grade:

Anlagen mit folgenden Ratings besitzen eine geringe Bonität.

R-4


-
Diese Anlagen sind spekulativ. Sollte sich die Wirtschaft verschlechtern, so muss mit Ausfällen gerechnet werden.

R-5

- Anlagen mit diesem Rating sind sehr spekulativ. Ausfälle sind wahrscheinlich, wenn Verschlechterungen auftreten.

D

- Ausfälle sind sehr wahrscheinlich und Anlagen sind nur bei günstigen Entwicklungen nicht mit Ausfällen verbunden.

/ - Anlagen sind mit einem definitiven Zahlungsausfall verbunden.