RIB

  • EU-Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Mindestanlage: 1 €
  • Maximalanlage: 100.000 €
  • Land: Lettland
Top Angebote der RIB
0,50 % 3 Monate Jetzt anlegen
0,60 % 6 Monate Jetzt anlegen
0,75 % 12 Monate Jetzt anlegen
0,85 % 24 Monate Jetzt anlegen

Die RIB hat ihren Hauptsitz in Lettland, Riga und wurde im Jahr 2001 gegründet. Hauptaktionär der RIB ist die Pivdenny Bank, die wiederum zu einer der größten und stabilsten Banken im Süden der Ukraine gehört und mehr als 351.000 Kunden betreut.

Die RIB hat insgesamt 215 Mitarbeiter und richtet ihre Dienstleistungen an Unternehmen und Privatkunden. Zu ihrem Hauptgeschäft gehört vor allem der Vertrieb von Anlageprodukten, Kreditgeschäfte, Dokumentationsdienstleistungen wie Akkreditive sowie Internet-Bankdienstleistungen. Darüber hinaus bietet die Bank umfangreiche Beratungsdienstleistungen für Anlagen sowie individuelle Dienstleistungen im Bereich der Vermögensverwaltung. Zudem kann das Jahr 2017 als eine Phase des erfolgreichen Wachstums und der schnellen Entwicklung angesehen werden. Der Jahresüberschuss der RIB lag 2017 mit 2,7 Mio. EUR um 5,43 Prozent über dem Ergebnis des Jahres 2016.  Die Eigenkapitalrendite (ROE) und die Gesamtkapitalrendite (ROA), bezogen auf die Jahresergebnisse von 2017, betrugen 6,74 Prozent beziehungsweise 0,65 Prozent.

So funktioniert ZINSPILOT

Bei ZINSPILOT registrieren

Konto eröffnen

Anlageangebot auswählen

Mit Ihrer Registrierung eines kostenlosen Zugangs zum ZINSPILOT Anlegerservice erhalten Sie Zugriff auf marktführende Tages- und Festgeldangebote vieler europäischer Banken. Eröffnen Sie durch das Post-Ident Verfahren Ihr ZINSPILOT-Konto und legen Sie einfach Tages- oder Festgeld an. Über Ihren ZINSPILOT-Zugang können Sie bequem das gewünschte Tages- oder Festgeldangebot auswählen und alle Ihre getätigten Anlagen bei unterschiedlichen Banken zentral über nur ein Konto verwalten.

Einalgensicherung

Lettland ist Mitglied der Europäischen Union und daher sind Einlagen bei der RIB im Rahmen der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung bis zur Höhe von 100.000 Euro gesetzlich geschützt. Als lettische Bank unterliegt die RIB ohne Einschränkung den Vorschriften der lettischen Finanz- und Kapitalmarkt-Kommission (FKTK). Die Ratingagentur Fitch bewertet Lettland, den Standort der RIB, mit dem Länderrating A- (Stand: 26.10.2018). Lettland fällt damit in den ZINSPILOT-Ratingindex 2.

Über den ZINSPILOT-Anlegerservice profitieren Sie immer von der gewohnten Einlagensicherung der Anlagebank.

Details zur Einlagensicherung entnehmen Sie bitte dem Informationsbogen für Einleger.

Länderinformationen Lettland

Die nordosteuropäische Republik Lettland liegt im Zentrum des Baltikums und ist seit 2004 Mitglied der Europäischen Union sowie seit 2014 auch Teil der Eurozone. In den letzten Jahren ist die Wirtschaftsleistung von Lettland stetig gewachsen. Laut der lettischen Zentralbank betrug 2015 das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 24,4 Milliarden Euro und die Staatsverschuldung ist mit 37,9 % des BIP im europäischen Vergleich sehr gering.

Steuerinformationen

In Lettland wird auf Zinserträge eine Quellensteuer in Höhe von 20 % erhoben und durch die Anlagebank zum Zeitpunkt der Zinszahlung abgeführt. Legt der Anleger dem ZINSPILOT-Anlegerservice bis spätestens 10 Bankarbeitstage vor dem Zinszahlungstermin eine vom Wohnsitzfinanzamt des Anlegers bestätigte, steuerliche Ansässigkeitsbescheinigung im Original vor, reduziert sich die in Lettland erhobene nationale Quellensteuer auf 10%.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Besteuerung von Zinseinkünften aus Lettland.

Alle Angebote auf einen Blick

Aktuelle Angebotsübersicht

Jetzt für den ZINSPILOT-Newsletter anmelden
und keinen Top-Zins mehr verpassen!