RSB Bank

  • Mindestanlage: 1 €
  • Maximalanlage: 1.000.000 €
  • Gesetzliche Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Land: Deutschland
Top Angebote der RSB Bank
Keine Angebote verfügbar

Die Ursprünge der RSB Bank reichen zurück bis 1952. Seit 2006 firmiert die Bank unter dem heutigen Namen. Ihren Sitz hat die Bank im baden-württembergischen Kornwestheim, Deutschland. Anders als klassische Geschäftsbanken konzentriert sich die RSB Bank auf Dienstleistungen für mittelständische Handelsunternehmen, die in Verbundgruppen organisiert sind.

Für diesen Kundenkreis bietet die RSB-Bank neben dem Hauptgeschäftsfeld Zentralregulierung ergänzend Kredite, Darlehen, Termingelder und Zahlungsverkehrsdienstleistungen inkl. Online-Banking an. Termingeldanlagen werden in begrenztem Umfang auch für Privatkunden außerhalb des genannten Kundenkreises angeboten.

Die RSB Bank ist eine Tochtergesellschaft der 1952 unter anderem Namen gegründeten SABU Schuh-Verbund eG. Aufsichtsbehörde ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank.

Zusätzliche Bankinformationen

Gründungsjahr 1952
Gründungsort Kornwestheim
Anzahl Mitarbeiter 39
Wichtigste Geschäftsfelder Festgeld (Festgeldkonto), Konto (Geschäftskonto), Kredit (Kontokorrent), Kredit (Saisonkredit), Tagesgeld (Tagesgeldkonto)
Vertriebsschwerpunkt Kredit- und Einlagengeschäft, Zentralregulierung mit Delkredereübernahme im Einzel- und Großhandel, Zentralregulierung ohne Delkredereübernahme im Einzel- und Großhandel
Länder, in denen die Bank Niederlassungen hat Deutschland
Durch Aufsichtsbehörde vorgegebene Gesamtkapitalquote 8,00 %
Börsennotiert nein
Anteile der Muttergesellschaft an der Bank SABU Schuh Verbund EG: 75 %
INTERSPORT: 25 %
Land der Einlagensicherung Deutschland
Höhe der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000 EUR
Länderrating AAA (Fitch)

Stand: 25.04.2022 - Die Daten werden von unserem Partner FMH-Finanzberatung e.K. zur privaten Nutzung bereitgestellt. Raisin GmbH übernimmt keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit.

Die FMH-Finanzberatung ist spezialisiert auf Informationen über Zinsen und Finanzprodukte und erhebt seit 1986 Finanzdaten in Deutschland und bereitet diese für Verbraucher, Banken und Redaktionen auf. 

So funktioniert ZINSPILOT

Bei ZINSPILOT registrieren

Konto eröffnen

Anlageangebot auswählen

Mit Ihrer Registrierung eines kostenlosen Zugangs zum ZINSPILOT Anlegerservice erhalten Sie Zugriff auf marktführende Tagesgeld- und Festgeldangebote vieler europäischer Banken. Eröffnen Sie Ihr ZINSPILOT-Konto per Video-Ident oder Identifizierung in der Postfiliale und legen Sie einfach Tagesgeld- oder Festgeld an. Über Ihren ZINSPILOT-Zugang können Sie bequem das gewünschte Tagesgeld- oder Festgeldangebot auswählen und alle Ihre getätigten Anlagen bei unterschiedlichen Banken zentral über nur ein Konto verwalten.

Einlagensicherung

Die Bank unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung. Diese sichert Einlagen inklusive aufgelaufener Zinsen privater Sparer bis zur besicherten Obergrenze von 100.000 EUR pro Kunde und Kreditinstitut. Darüber hinaus ist die Bank dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen.

Darüber hinaus bewertet die Ratingagentur Fitch Deutschland mit dem bestmöglichen Länderrating AAA (Fitch; Stand: 29.10.2021).

Details zur Einlagensicherung entnehmen Sie bitte dem Informationsbogen für Einleger.

Länderinformationen Deutschland

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Rechtsstaat mit rund 82 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern gleichzeitig die bevölkerungsreichste Stadt des Landes. Die deutsche Republik gilt als einer der politisch einflussreichsten Staaten Europas und ist Mitglied der Europäischen Union, der Eurozone, der UN, NATO, der G7 sowie des Europarates. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt ist Deutschland die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt und zugleich die größte in Europa.

Steuerinformationen

Die Anlagebank führt weder die Kapitalertragsteuer noch den Solidaritätszuschlag ab. Zinserträge werden von der Anlagebank brutto an die Servicebank ausgezahlt. Die Servicebank ist zum Einbehalt von Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer verpflichtet.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Besteuerung von Zinseinkünften aus Deutschland.

Alle Angebote auf einen Blick

Aktuelle Angebotsübersicht

Sie haben noch nicht das
passende Produkt gefunden?
Bei WeltSparen erhalten Sie weitere
Angebote zu Festgeld, Tagesgeld,
ETFs und Altersvorsorge.
Jetzt zu WeltSparen