Inbank

  • Mindestanlage: 1.000 €
  • Maximalanlage: 100.000 €
  • EU-Einlagensicherung bis 100.000 €
  • Land: Estland
Top Angebote der Inbank
0,35 % 12 Monate Jetzt anlegen
0,50 % 24 Monate Jetzt anlegen
0,65 % 36 Monate Jetzt anlegen
0,70 % 48 Monate Jetzt anlegen

Die Inbank ist eine estnische Aktiengesellschaft, die 2015 ihre Banklizenz erhielt. Sie ging aus dem 2011 gegründeten Finanztechnologie-Unternehmen Cofi AS hervor, dem Marktführer für Ratenzahlungsverträge in Estland. Die Anleihen der Inbank wurden an der Nasdaq Baltic Stock Exchange erstmals 2016 gelistet.

Heute verfügt die Inbank, mit Hauptsitz in Tallin über Filialen in Lettland, Litauen und Polen, wo sie sich auf Finanzierungslösungen für ihre rund 500.000 Privatkunden spezialisiert hat. Hierzu zählen Kredite, Kreditkarten, Einlagengeschäfte und die Vergabe von Ratenkaufverträgen für Produkte von mehr als 4.000 ausgewählten Handelspartnern. 

Zudem bietet die Inbank Darlehen an, die direkt auf erneuerbare Energien ausgerichtet sind. Ziel ist es dabei, durch spezielle Finanzierungsangebote für Solarmodule eine sauberere Umwelt für zukünftige Generationen zu hinterlassen und die ökologisch nachhaltige Entwicklung zu fördern.

So funktioniert ZINSPILOT

Bei ZINSPILOT registrieren

Konto eröffnen

Anlageangebot auswählen

Mit Ihrer Registrierung eines kostenlosen Zugangs zum ZINSPILOT Anlegerservice erhalten Sie Zugriff auf marktführende Tagesgeld- und Festgeldangebote vieler europäischer Banken. Eröffnen Sie Ihr ZINSPILOT-Konto per Video-Ident oder Identifizierung in der Postfiliale und legen Sie einfach Tagesgeld- oder Festgeld an. Über Ihren ZINSPILOT-Zugang können Sie bequem das gewünschte Tagesgeld- oder Festgeldangebot auswählen und alle Ihre getätigten Anlagen bei unterschiedlichen Banken zentral über nur ein Konto verwalten.

Einlagensicherung

Estland ist Mitglied der Europäischen Union, daher sind Einlagen bei der Inbank S.A. im Rahmen der EU-weit harmonisierten Einlagensicherung bis zu einem Gegenwert in Höhe von 100.000 Euro pro Kunde und Bank gesetzlich abgesichert. Darüber hinaus bewertet die Ratingagentur Fitch Estland mit dem Länderrating AA- (Fitch; Stand: 19.03.2021).

Details zur Einlagensicherung entnehmen Sie bitte dem Informationsbogen für Einleger

Länderinformationen Estland

Estland ist der nördlichste der drei baltischen Staaten und seit 1991 eine unabhängige parlamentarische Demokratie. Seit 2004 ist Estland Mitglied der Europäischen Union sowie seit 2011 der Eurozone. In dem baltischen Staat leben rund 1,3 Millionen Einwohner, wobei die Hauptstadt Tallinn das wirtschaftliche Zentrum des Landes darstellt. Aufgrund der ausgebauten Telekommunikationsstruktur bietet sich Tallinn als Unternehmenssitz für viele nordeuropäischen Banken an. Die geringe Steuerlast und das liberale Wirtschaftsumfeld zieht viele Unternehmen in die estnische Hauptstadt. Die Wirtschaft des Landes orientiert sich am skandinavischen Vorbild, die durch flache Hierarchien und moderne Kommunikationstechnologien geprägt ist. Estland verfügt über einen starken IT Sektor und ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung.

Steuerinformationen

Die Anlagebank führt weder die Kapitalertragsteuer noch den Solidaritätszuschlag ab. Zinserträge werden von der Anlagebank brutto an die Servicebank ausgezahlt. Die Servicebank ist zum Einbehalt von Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer verpflichtet.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Besteuerung von Zinseinkünften aus Estland

Alle Angebote auf einen Blick

Aktuelle Angebotsübersicht

Jetzt für den ZINSPILOT-Newsletter anmelden
und keinen Top-Zins mehr verpassen!